Tabakmuseum Menziken

Tabakmuseum

Scrollen
Tabakmuseum Menziken
Gütschstrasse 6, 5737 Menziken
Infos
Facts
Karte

Tabak: Heil- und Genussmittel – „Stumpenland“ : das aargauische Wynen- und Seetal entwickelt sich dank Pionierleistungen innovativer Unternehmer im 19. Jh. zur Hochblüte, nicht zuletzt dank riesigen Exportlieferungen in die USA

Seit rund 10 Jahren wird in einer ehemaligen Kapelle die Geschichte der Tabakindustrie im Wynen- und Seetal mit einer eindrücklichen Sammlung dokumentiert.

Alte Maschinen und Geräte, historische Fotografien, Packungen, Produkte und vieles mehr geben einen Überblick über die Entwicklung dieser Industrie, dessen Gründer Pioniere waren und Wohlstand in diese arme Gegend brachten. Fast in jeder Familie gab es Mitglieder, die Arbeit in den über 150 nachweisbaren Firmen und Kleinbetrieben fanden. Dank diesem Einkommen konnten die Familien überleben. Bereits Mitte des 19. Jh. fanden Zigarren ihren Weg in die USA. Man exportierte auch nach Deutschland und errichtete dort vor dem 1. Weltkrieg Zweigbetriebe. 

Ein Freiwilligenteam betreut das kleine Museum und erzählt den Besucherinnen und Besuchern die Geschichte des Tabaks und wie dieser den Weg ins Wynental fand. Die Vielfalt der seltenen Exponate sowie die interessanten Dokumentationen machen das Museum zu einem Bijou im oberen Wynental. So viel sei verraten: Die Spanier, Eroberer der Weltmeere, brachten Tabaksamen und –pflanzen nach Europa, wo sich der Tabak vor allem als Heilmittel rasch verbreitete. Er wurde innerlich und äusserlich gegen viele Leiden angewendet.

Alte Maschinen und Geräte, historische Fotografien, Packungen, Produkte und vieles mehr geben einen Überblick über die Entwicklung dieser Industrie, dessen Gründer Pioniere waren und Wohlstand in diese arme Gegend brachten. Fast in jeder Familie gab es Mitglieder, die Arbeit in den über 150 nachweisbaren Firmen und Kleinbetrieben fanden. Dank diesem Einkommen konnten die Familien überleben. Bereits Mitte des 19. Jh. fanden Zigarren ihren Weg in die USA. Man exportierte auch nach Deutschland und errichtete dort vor dem 1. Weltkrieg Zweigbetriebe. 

Ein Freiwilligenteam betreut das kleine Museum und erzählt den Besucherinnen und Besuchern die Geschichte des Tabaks und wie dieser den Weg ins Wynental fand. Die Vielfalt der seltenen Exponate sowie die interessanten Dokumentationen machen das Museum zu einem Bijou im oberen Wynental. So viel sei verraten: Die Spanier, Eroberer der Weltmeere, brachten Tabaksamen und –pflanzen nach Europa, wo sich der Tabak vor allem als Heilmittel rasch verbreitete. Er wurde innerlich und äusserlich gegen viele Leiden angewendet.

Kontakt

Tabak- und Zigarrenmuseum
Gütschstrasse 6
5737 Menziken

+41 (0)62 771 26 66

info@tabakmuseum.ch
www.tabakmuseum.ch/

Facts & Figures

Öffnungszeiten

1. Sonntag im Monat von 10 – 12 Uhr (Juli und August geschlossen) / Führungen sind das ganze Jahr nach Vereinbarung möglich.

Ort

Menziken

Region

Zofingen - Kulm

ÖV & Anreise

Unsere Tipps für Sie

Militär- und Festungsmuseum

Museum Suhr mit Museumscafé

Die 5 Sünden im Aargau

Museum Schiff

Kontakt

Aargau Tourismus
Hintere Vorstadt 5
5000 Aarau

Tel. +41 (0)62 823 00 73
Fax +41 (0)62 823 00 74

info@aargautourismus.ch
www.AargauTourismus.ch

Bürozeiten

Montag bis Freitag
9 - 12 Uhr
13.15 - 17 Uhr

 

Für Medienschaffende

Gerne helfen wir Ihnen bei der Artikel-Recherche mit
Archivmaterial aller Art und der Vermittlung von Kontakten.

Bitte setzen Sie sich über die allgemeinen Kontaktinfos mit uns in Verbindung.

Newsletter

Immer über Angebote und Neuigkeiten informiert sein