Museum Reusskraftwerk in Bremgarten

Museum Reusskraftwerk

Scrollen
Museum Reusskraftwerk in Bremgarten
AEW ENERGIE AG
Infos
Facts
Karte

Die AEW Energie AG renovierte die Museumsanlage mit Unterstützung der Aargauischen Denkmalpflege und mit beträchtlichem Einsatz und viel Kleinarbeit der Mitglieder des Museumsvereins.

Im Demonstrationskraftwerk kann die Nutzung von Wasserkraft und die Wandlung der mechanischen in elektrische Energie vorgeführt werden. 

Vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert 
Das Museum Bruggmühle zeichnet auf eindrückliche Weise die Entwicklung vom Mittelalter (ab 1281) bis hin zur industriellen Revolution im frühen 19. Jahrhundert nach. Man nutzte die Wasserkraft in der Bruggmühle als direkten Antrieb der Mühle, des Sägewerkes und der Textilmaschinen. Seit 1892 dient die Wasserkraft der Stromproduktion. 

Zeuge der Industrialisierung
Im Reusskraftwerk Bremgarten- Bruggmühle nutzte man die Wasserkraft für erste industrielle Pionierleistungen. 1892 baute Casper Hausherr zwei erste Gleichstromgeneratoren ein, wobei der Strom einem Trinkwasserpumpwerk, zur Strassenbeleuchtung und später gar der Elektrifizierung der Stadt diente.

Besichtigungen 
Besichtigungen des Museums Reusskraftwerk Bremgarten für private Gruppen und Schulklassen sind nach Voranmeldung möglich. Bei ausreichender Wasserführung der Reuss können für Besuchergruppen die Maschinen in Betrieb vorgeführt werden. Unterrichtsmaterialien für Schulen finden Sie auf der Webseite der AEW im Medienverzeichnis.

Das Museum offeriert Führungen für Gruppen im Museum und im Kleinkraftwerk Bruggmühle nach telefonischer Voranmeldung unter Tel. 056 648 44 55.
Hier finden Sie weitere Informationen: Reusskraftwerk

Vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert 
Das Museum Bruggmühle zeichnet auf eindrückliche Weise die Entwicklung vom Mittelalter (ab 1281) bis hin zur industriellen Revolution im frühen 19. Jahrhundert nach. Man nutzte die Wasserkraft in der Bruggmühle als direkten Antrieb der Mühle, des Sägewerkes und der Textilmaschinen. Seit 1892 dient die Wasserkraft der Stromproduktion. 

Zeuge der Industrialisierung
Im Reusskraftwerk Bremgarten- Bruggmühle nutzte man die Wasserkraft für erste industrielle Pionierleistungen. 1892 baute Casper Hausherr zwei erste Gleichstromgeneratoren ein, wobei der Strom einem Trinkwasserpumpwerk, zur Strassenbeleuchtung und später gar der Elektrifizierung der Stadt diente.

Besichtigungen 
Besichtigungen des Museums Reusskraftwerk Bremgarten für private Gruppen und Schulklassen sind nach Voranmeldung möglich. Bei ausreichender Wasserführung der Reuss können für Besuchergruppen die Maschinen in Betrieb vorgeführt werden. Unterrichtsmaterialien für Schulen finden Sie auf der Webseite der AEW im Medienverzeichnis.

Das Museum offeriert Führungen für Gruppen im Museum und im Kleinkraftwerk Bruggmühle nach telefonischer Voranmeldung unter Tel. 056 648 44 55.
Hier finden Sie weitere Informationen: Reusskraftwerk

Kontakt

Museum Reusskraftwerk
Wohlerstrasse 2
5620 Bremgarten

+41 (0)56 648 44 55

info@aew.ch
www.aew.ch/

Facts & Figures

Ort

Bremgarten

Region

Freiamt - Bremgarten

ÖV & Anreise

Unsere Tipps für Sie

Bahnpark Brugg

Kirchenschatzmuseum Baden

Reuss Kanu Bremgarten-Gebenstorf

Ostermarkt Bremgarten

Kontakt

Aargau Tourismus
Hintere Vorstadt 5
5000 Aarau

Tel. +41 (0)62 823 00 73
Fax +41 (0)62 823 00 74

info@aargautourismus.ch
www.AargauTourismus.ch

Bürozeiten

Montag bis Freitag
09:00 - 12:00 Uhr
13:15 - 17:00 Uhr

 

Für Medienschaffende

Gerne helfen wir Ihnen bei der Artikel-Recherche mit
Archivmaterial aller Art und der Vermittlung von Kontakten.

Bitte setzen Sie sich über die allgemeinen Kontaktinfos mit uns in Verbindung.

Newsletter

Immer über Angebote und Neuigkeiten informiert sein