Kloster Königsfelden

Kloster Königsfelden

Scrollen
Kloster Königsfelden
Windisch
Infos
Facts
Karte

Seit 700 Jahren erstrahlt in Windisch das Kloster Königsfelden mit seinen europaweit bekannten farbigen Glasfenstern.

Erinnerungsort und Machtzentrum der Habsburger
Wer diesen mystischen Ort auf ehemals römischem Boden betritt, wandelt auf den Spuren einer mächtigen Weltdynastie, die einst Könige und Kaiser hervorgebracht hat. Seit 700 Jahren erstrahlt in Windisch das Kloster Königsfelden. Die farbigen Kirchenfenster des Klosters Königsfelden zählen europaweit zu den Höhepunkten spätmittelalterlicher Glasmalerei. Audiovisuelle Guides führen durch die Ausstellung.

Klosterstiftung
Gestiftet wurden die Kirche und das Doppelkloster als habsburgischer Memorialort von der Witwe des 1308 ermordetet römisch-deutschen Königs Albrecht I. von Habsburg. Das habsburgische Doppelkloster Königsfelden wurde 1528 im Zuge der Reformation von den Bernern aufgelöst. Im Chor der Kirche wurde weiterhin Gottesdienst gehalten, das Kirchenschiff allerdings als Lager gebraucht. Die Kirche wurde erstmals 1891 bis 1893 und später 1982 bis 1986 gründlich renoviert.

Neben dem Sakralbau und den Glasmalereien ist von der ursprünglichen Kirchenausstattung nur wenig übrig geblieben. Über dem Scheitel des Chorbogens ist die einzige Wandmalerei überliefert. Sie zeigt einen thronenden Heiland (Pantokrator) flankiert von Evangelistensymbolen. Im Langhaus erinnert ein schwarzmarmorener Kenotaph an die habsburgische Begräbnisstätte. An den Seitenwänden des Langhauses befindet sich eine Folge von mittelalterlich-neuzeitlichen Grabmälern von habsburgischen Adelspersonen bzw. bernischen Hofmeistern.

Ort des Tanzes
Die Königsfelder Festspiele und die Tanzcompagnie Flamencos en route bringen neuen Glanz in die Glaskirche der Habsburger. Die Tanz-Aufführungen gehören zum festen Bestandteil des kulturellen Lebens im Aargau. Das Kloster hat sich Dank diesen Veranstaltungen weit über die Schweizergrenze hinaus als Ort des Tanzes einen Namen gemacht.

Anreise

Mit öffentlichem Verkehr: Bahn bis Brugg, Unterführung Richtung Windisch, Richtung Psychiatrische Klinik zur Klosterkirche, Gehzeit 7 Min. Bus nach «Windisch Waage» oder «Windisch Zentrum

Museums-Pass
Als Raiffeisen-Mitglied gelangen Sie mit dem Museums-Pass gratis in über 450 Museen - so auch ins Kloster Königsfelden.

APP „Museum Aargau“
Die APP beinhaltet ein vielfältiges Angebot mit saisonalen Ausstellungsthemen, Bildern, aktuellen Programmhinweisen und zeigt Ihnen den Weg zu den historischen Erlebnisorten.
Mehr Informationen

Anreise

Mit öffentlichem Verkehr: Bahn bis Brugg, Unterführung Richtung Windisch, Richtung Psychiatrische Klinik zur Klosterkirche, Gehzeit 7 Min. Bus nach «Windisch Waage» oder «Windisch Zentrum

Museums-Pass
Als Raiffeisen-Mitglied gelangen Sie mit dem Museums-Pass gratis in über 450 Museen - so auch ins Kloster Königsfelden.

APP „Museum Aargau“
Die APP beinhaltet ein vielfältiges Angebot mit saisonalen Ausstellungsthemen, Bildern, aktuellen Programmhinweisen und zeigt Ihnen den Weg zu den historischen Erlebnisorten.
Mehr Informationen

Kontakt

Kloster Königsfelden
Museum Aargau
5210 Windisch

+41 (0)84 887 12 00

reservationen.koenigsfelden@ag.ch
www.klosterkoenigsfelden.ch

Facts & Figures

Öffnungszeiten

1.4.-31.10.16 / Mo geschl. / Di-So 10-17 Uhr

Sonderöffnung

Im Winter auf Anfrage

Ort

Windisch

Region

Baden - Brugg - Zurzach

Unsere Tipps für Sie

Ortsmuseum Schürhof Windisch

Reformierte Kirche Bad Zurzach

Mit der Familie der Aare entlang

Reformierte Kirche Baden

Kontakt

Aargau Tourismus
Hintere Vorstadt 5
5000 Aarau

Tel. +41 (0)62 823 00 73
Fax +41 (0)62 823 00 74

info@aargautourismus.ch
www.AargauTourismus.ch

Bürozeiten

Montag bis Freitag
09:00 - 12:00 Uhr
13:15 - 17:00 Uhr

 

Für Medienschaffende

Gerne helfen wir Ihnen bei der Artikel-Recherche mit
Archivmaterial aller Art und der Vermittlung von Kontakten.

Bitte setzen Sie sich über die allgemeinen Kontaktinfos mit uns in Verbindung.

Newsletter

Immer über Angebote und Neuigkeiten informiert sein