Kaiserstuhl

Kaiserstuhl

Scrollen
Kaiserstuhl
Kaiserstuhl
Infos
Facts
Karte

Über die Entstehung der Ansiedlung am südlichen Brückenkopf des Rheinübergangs beim Schloss Rötteln (Rotwasserstelz) ist nichts Genaues bekannt. Die erste urkundliche Erwähnung von Keiserstuol ist aus dem Jahr 1227 bekannt.

Der Ortsname stammt vom althochdeutschen Keisuresstuol und bedeutet «Stuhl des Kaisers». Die Stadtgründung erfolgte im Jahr 1254.

Geschichte im Überblick
Das kompakt gebaute, unter Denkmalschutz stehende Städtchen weist die Form eines spitzwinkligen Dreiecks auf. Das heutige Wahrzeichen Kaiserstuhls, der Obere Turm (oft fälschlicherweise als Römerturm bezeichnet) wurde Mitte des 13. Jahrhunderts erbaut und ist als südlicher Eckpfeiler der Stadtbefestigung konzipiert. Er überragt das Städtchen und ist der einzige erhaltene Teil der alten Befestigungsanlagen.

Die Stadtmauern und die zwei unteren Türme am Rheinufer existieren nicht mehr. Das Städtchen ist der südliche Brückenkopf einer mutmasslich schon zur Zeit der Römer bestehenden Brücke über den Fluss. Am nördlichen Ufer (auf deutschem Gebiet) steht das Schloss Rötteln, der frühere Sitz des Obervogts. Die katholische Kirche St. Katharina stammt aus dem Jahr 1757 und ist im Barockstil erbaut, sie gilt als Hauptwerk des Kaiserstuhler Bildhauers und Holzschnitzers Franz Ludwig Wind. Besonders gut erhaltene Häuser sind das Amtshaus im spätgotischen Stil sowie das Palais Mayenfisch mit französischen Bauelementen.

Der historische Stadtkern heute
Das Städtli hat seine mittelalterliche Struktur bis heute erhalten und lädt die Besucher zum kurzweiligen Rundgang ein. Inderhalb der Stadtanlage fallen einige Gebäude besonders auf: der markante Obere Turm, das herrschaftliche frühere Gasthaus "Zur Krone" und das elegante "Marschallhaus". Die Rheinbrücke führt ans heutige deutsche Rheinufer und erinnert noch an die alte Herrschaft, die mehrere Dörfer und ausgedehnte Waldgebiete beidseits des Flusses umfasste.

Für nähere Informationen zur Geschichte, buchen Sie eine Stadtführung, direkt bei der Rheinschiffahrt Kaiserstuhl.


Geheimtipp
Lassen Sie sich in der Fischbeiz kulinarisch verwöhnen, eine erstklassige Adresse für Fischspezialitäten!

Geschichte im Überblick
Das kompakt gebaute, unter Denkmalschutz stehende Städtchen weist die Form eines spitzwinkligen Dreiecks auf. Das heutige Wahrzeichen Kaiserstuhls, der Obere Turm (oft fälschlicherweise als Römerturm bezeichnet) wurde Mitte des 13. Jahrhunderts erbaut und ist als südlicher Eckpfeiler der Stadtbefestigung konzipiert. Er überragt das Städtchen und ist der einzige erhaltene Teil der alten Befestigungsanlagen.

Die Stadtmauern und die zwei unteren Türme am Rheinufer existieren nicht mehr. Das Städtchen ist der südliche Brückenkopf einer mutmasslich schon zur Zeit der Römer bestehenden Brücke über den Fluss. Am nördlichen Ufer (auf deutschem Gebiet) steht das Schloss Rötteln, der frühere Sitz des Obervogts. Die katholische Kirche St. Katharina stammt aus dem Jahr 1757 und ist im Barockstil erbaut, sie gilt als Hauptwerk des Kaiserstuhler Bildhauers und Holzschnitzers Franz Ludwig Wind. Besonders gut erhaltene Häuser sind das Amtshaus im spätgotischen Stil sowie das Palais Mayenfisch mit französischen Bauelementen.

Der historische Stadtkern heute
Das Städtli hat seine mittelalterliche Struktur bis heute erhalten und lädt die Besucher zum kurzweiligen Rundgang ein. Inderhalb der Stadtanlage fallen einige Gebäude besonders auf: der markante Obere Turm, das herrschaftliche frühere Gasthaus "Zur Krone" und das elegante "Marschallhaus". Die Rheinbrücke führt ans heutige deutsche Rheinufer und erinnert noch an die alte Herrschaft, die mehrere Dörfer und ausgedehnte Waldgebiete beidseits des Flusses umfasste.

Für nähere Informationen zur Geschichte, buchen Sie eine Stadtführung, direkt bei der Rheinschiffahrt Kaiserstuhl.


Geheimtipp
Lassen Sie sich in der Fischbeiz kulinarisch verwöhnen, eine erstklassige Adresse für Fischspezialitäten!

Kontakt

Bad Zurzach Tourismus AG
Dr. Martin Erb-Strasse 9
5330 Bad Zurzach

+41 (0)56 269 00 60
+41 (0)56 269 00 69

welcome@badzurzach.info
www.badzurzach.info

Facts & Figures

Jahrmarkt

Mittelaltermarkt

Ort

Kaiserstuhl

Region

Baden - Brugg - Zurzach

Unsere Tipps für Sie

Kaiserstuhl

Hotel Restaurant Kreuz Kaiserstuhl

Baden

Stadtführungen in Kaiserstuhl

Kontakt

Aargau Tourismus
Hintere Vorstadt 5
5000 Aarau

Tel. +41 (0)62 823 00 73
Fax +41 (0)62 823 00 74

info@aargautourismus.ch
www.AargauTourismus.ch

Bürozeiten

Montag bis Freitag
09:00 - 12:00 Uhr
13:15 - 17:00 Uhr

 

Für Medienschaffende

Gerne helfen wir Ihnen bei der Artikel-Recherche mit
Archivmaterial aller Art und der Vermittlung von Kontakten.

Bitte setzen Sie sich über die allgemeinen Kontaktinfos mit uns in Verbindung.

Newsletter

Immer über Angebote und Neuigkeiten informiert sein